Deine Website als Studio App

Zugegeben, ein Insta-Profil ist schnell angelegt und es kostet nichts. Doch die Möglichkeiten, die sich Dir mit einer echten eigenen Website eröffnen, sind die Arbeit und das Geld Wert. Denn wenn sie richtig aufgesetzt und konsequent responsive gestaltet ist, funktioniert sie wie eure eigene Studio App.

Euere Studio App im eigenen Look

Sicherlich kann man auch sein Insta-Profil nach den eigenen Vorstellungen gestalten, aber wirkliche Gestaltungsfreiheit hat man nicht: Feeds, Stories, Highlights, fertig. Die Formate sind vorgegeben und dann immer schön drei Feeds auf einmal posten, damit das Bilder-Arrangement passt.

Mit einer eigenen Website seid ihr hier wesentlich flexibler und könnt ihr wirklich euren eigenen Look geben: Farbgebung (auch Hintergrund), Schriftarten, Seitenaufbau, Bildformate, alles völlig frei gestaltbar. Sowohl für Desktops, Tablets, als auch Smartphones.

Mehr als nur DM

Auch euer Kontaktformular könnt ihr nach eigenen Wünschen gestalten und so gezielt Tattoo-Wünsche abfragen, direkt Online-Termine und -Gutscheine anbieten, sogar einen Chat-Kanal. Außerdem sammelt ihr so ganz nebenbei wertvolle Kundendaten (Email, Handynr., Geburtsdatum, etc.). Denn: Daten sind Geld Wert (siehe unseren Beitrag „Kundendaten? Wozu?“)

Blogs wieder hoch im Kurs

Wer kennt sie nicht, die Posts auf Insta mit Unmengen an Text in einem kleinen Bild? Nicht wirklich ansprechend und in der Flut an anderen Posts geht sowas meist unter. Die Alternative: Ein passendes Bild auf FB/Insta posten, als gepushter Beitrag mit Link auf euren Blog speziell zu diesem Thema (Halloween-Special, Gewinnspiel, Jubiläum, Corona-Update, …). Dort finden eure Kunden dann auch gleich alles Weiter, was sie brauchen: Bilder-Galerien, virtuelle Tour durchs Studio, Kontaktformular, Online-Buchung, …

Nicht wirklich teuer

Natürlich kostet eine eigene Website erst einmal Geld, weswegen viele davor zurückschrecken, vor allem zu Beginn der Karriere. Doch sind die Kosten durchaus mit einer neuen Tattoo-Maschine zu vergleichen und, wenn man es richtig macht, schnell wieder drin durch die positiven Effekte einer eigenen Website:

  • Das eigene Studio/Atelier wirkt gleich professioneller.
  • Ihr werdet wesentlich besser gefunden bei allgemeinen Suchen wie „Tattoo Studio in der Gegend“ (siehe weiter unten).
  • Newsletter bzw. Blogs erweitern eure Erreichbarkeit bei organischen Suchen um ein Vielfaches.

Wenn ihr zudem eure Galerien sowie den News-Feed aus anderen Quellen einbindet (Google-Drive, FB/Insta, …), pflegt sich die Seite fast ganz von selbst. Absolut wichtig: Die Seite muss responsive sein, also auch für Smartphones geeignet.

Der Standard ist heutzutage sicherlich WordPress. Es bietet zudem gleich die nötigen Instrumente für eure Newsletter/Blogs sowie unzählige Plugins für alle nur erdenklichen Dinge.

Tipp: Sucht euch einen Webdesigner, entweder über entsprechende Plattformen im Internet (z.B. Twago Job-Börse) oder noch besser regional in eurer Gegend und lasst euch ein Angebot machen. Versprochen: Es lohnt sich!

Google – Die Suchmaschine Nr. 1

Einer der entscheidenden Punkte ist jedoch: Mit einer eigenen Website werdet ihr wesentlich besser gefunden. Ein paar Tausend Views pro Monat auf FB/Insta sind schon prima, wenn wir jedoch die View-Zahl des eigenen Profils Into The Light auf Google daneben halten (30-40 Tausend pro Monat), wird schnell deutlich, welchen Stellenwert Google gegenüber dem SM-Kanälen im Online Marketing hat: Es ist auch bei Tattoos und Piercings noch die Suchmaschine Nummer 1. Und das muss nicht einmal Geld kosten.

Wir waren selbst überrascht, dass wir wesentlich mehr Besucher auf unserer Website durch organische Suche als durch gezahlte Suchanzeigen haben. Dies bestätigt jedoch, was in vielen Marketing-Blogs immer wieder betont wird: Die Position in der Google-Suche unter den Anzeigen zählt.

Hierzu ist eine konsequente SEO-Optimierung der eigenen Website unerlässlich. Bevor jetzt viele die Augen verdrehen und abwinken: Natürlich hat WordPress auch hierfür passende Plugins und Google selbst bietet ebenfalls ein gutes Instrument zur Keyword-Optimierung an. Doch all die Details übernimmt normalerweise ein guter Webdesigner für euch. Der zeigt euch dann auch, wie ihr eure Newsletter schreiben müsst, damit diese eure Erreichbarkeit bei der organischen Suche erweitern.

Euer
Deine Website als Studio App - kisscal.tattoo

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Drucken
Share on email
E-Mail

Dein Kontakt - zu uns!

Kontaktformular

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch unsere Website einverstanden.

    Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung

    Weitere Informationen zum Info Letter gibt es hier!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.